Handball der Extraklasse

Am Freitag, den 05.10.2018 wurde rund 30 SchülerInnen eine besondere Ehre zu teil. Herr Cunz (Erzieher) und Frau Herzberg (Sportlehrerin) bewarben sich bei der AOK für das jährlich stattfindende „AOK Star-Training“. Wie der Zufall es wollte, wurde unsere Schule aus über 1000 Schulen, die sich bundesweit bewarben, ausgewählt. Die Freude bei den Verantwortlichen war riesen groß und auch die Vorfreude und Nervosität der Kinder wurde von Tag zu Tag größer. Als Stargast der Veranstaltung hatte sich kein geringerer als Handball-Bundestrainer Christian Prokop angekündigt.

 

Um 8.30 Uhr war es dann soweit. Der Bundestrainer scharrte alle Kinder um sich und erklärte den aufgeregten HandballerInnen, welche Inhalte er in der Trainingseinheit realisieren wolle. Ziel der Einheit war es den Kindern die Freude an der Bewegung, den Spaß am Handballsport zu vermitteln und die Teilelemente dieser vielseitigen Sportart näherzubringen. Werfen, Fangen und das Laufen standen also im Mittelpunkt der nächsten 90min. Mit großer Freude und vielen kleinen Spielen schaffte es Herr Prokop (der Bundestrainer) die Kinder zu begeistern und ihre Motivation und Konzentration aufrechtzuerhalten. Am Ende des Trainings führte der Bundestrainer noch eine Mini-WM durch, bei der alle TeilnehmerInnen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen konnten.

 

Nach der abwechslungsreichen und aufregenden Trainingseinheit stellte sich Herr Prokop noch allen Fragen der Kinder und der anwesenden Medienvertreter. Hierbei herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre und die ein oder andere Frage der Kinder sorgte für ein Lächeln auf den Lippen aller Beteiligten. Besonders in Erinnerung wird den SchülerInnen das Versprechen seitens Herr Prokop bleiben, dass er noch einmal zu uns an die Schule kommt, sollte Deutschland Handballweltmeister werden. Wir drücken die Daumen.

 

Am Nachmittag hatten einige Klassen noch die Möglichkeit einen Handball-Parcours zu absolvieren und dabei beispielweise ihre Wurfkraft und Wendigkeit testen.

 

Rückblickend stellte der Tag für alle Beteiligten ein Highlight und eine gelungene Abwechslung für die SchülerInnen dar.

 

Unser Dank gilt der AOK und Herr Prokop für die Möglichkeit und den gezeigten Einsatz.


Handball rockt … Socius meets Socius ..

Am vergangenen Freitag hatten unsere jungen HandballerInnen der 3. und 4. Klassen den Handballnachwuchs der Richard- Wagner- Grundschule aus Karlshorst zu Gast. „Socius meets Socius“, engagierte Erzieher unterstützen die Kinder in ihrer Begeisterung für den Handballsport. Gespannt und neugierig waren wir, voller Vorfreude auf das anstehende Turnier. Alles war angerichtet.

 

die schicken neuen Handballtore, die abgeklebten Linien für das Handballfeld, die Auswechselbänke, der Zeitnehmertisch mit Uhr und Klapptafel, sowie die Bänke für die Zuschauer. Das Beste jedoch war„die Vierties“ wollten uns heute mit leckeren Waffeln versorgen.

 

 Pünktlich dann erschienen unsere Gäste und mussten sich zunächst noch vor der Halle vergnügen. Auch gab es schon einige Eltern die vor der Halle warteten. Und schließlich standen auch die HandballerInnen der Grundschule am Faulen See aufgeregt vor der noch verschlossenen Halle.

Um 14.20 h war es dann endlich so weit, Einlass in die Sporthalle. Die SpielerInnen gingen in die Umkleidekabinen, Musik ertönte aus der Halle. Die Richard- Wagner- Grundschule startete mit zwei gemischten Teams, wir mit je einem Mädchen- und Jungen- Team. Die Mannschaften sollten je einmal gegeneinander spielen. Die Mädchen durften die schicken neuen grünen Shirts und schwarze Hosen überstülpen. Und auch die Jungs in unseren „alten“ gelben Shirts gaben eine gute Figur ab. Die Halle füllte sich, die Bälle flogen wild durcheinander und dann endlich die Eröffnung des Turniers.

 Die Mädchen und Jungs aller Teams lieferten sich packende und spannende Spiele und hatten viel Freude dabei. Gab es dann eine Pause, konnten sie die leckeren Waffeln verzehren, die schon in kurzer Zeit „vergriffen“ waren. Jedes Team spielte also einmal gegen jedes andere Team. Spannend das Duell unserer Mädchen gegen die Jungs, wobei diese die Jungs denkbar knapp mit 7: 6 Toren besiegten. Mächtig stolz waren sie und das zu Recht. Entsprechend enttäuscht die Jungs, doch deren Enttäuschung wich schnell, spielten sie doch sehr erfolgreich gegen das erste Team der Richard- Wagner- Grundschule.

 

So blickten alle gespannt auf die Siegerehrung und wollten nun wissen, welches Team welche Platzierung erreichte. Alle SpielerInnen aller Teams machten das ganz, ganz prima und es war ganz schön knapp. Den vierten Platz belegte die Richard- Wagner- Schule II. Die anderen drei Teams waren punktgleich, hatten sie untereinander je einmal gewonnen. Und nur aufgrund hauchdünner Ergebnisunterschiede belegte die Richard- Wagner- Grundschule I den dritten Platz. Unsere Mädchen eroberten den zweiten Rang und unsere Jungs errangen am Ende Platz 1. Weg war die kurzzeitige Traurigkeit über die Niederlage gegen die Mädels. Alle Teams bekamen ein wenig Süßigkeiten und wurden von den anwesenden Zuschauern kräftig beklatscht.

 

Was für ein schöner Handballnachmittag. Alle waren sich einig darüber, dieses gemeinsame Handballevent zu wiederholen, dann allerdings als Gast der Richard- Wagner- Grundschule. Schon jetzt freuen wir uns auf den Handballausflug.

 

Danke unseren Gästen für Ihr Kommen. Es war eine tolle Sache.