Pausenbuddys und Konfliktlotsen


Die Pausenbuddys

Wir sind die Pausenbuddys. Wir lösen Probleme auf dem Schulhof, damit weniger Streit auf dem Schulhof entsteht.

 

Wir haben 3 Leitziele:

  1. Füreinander da sein
  2. Miteinander lernen
  3. Aufeinander achten

 

Und natürlich unsere goldene Regel: „Don´t touch!“ (nicht anfassen).

Wir sind insgesamt 15 Pausenbuddys.

Wir treffen uns jeden Donnerstag in der 3. und 4. Stunde, um über die Probleme jeder Woche zu reden.

 

Wir haben eine Blitzschlichtung mit 4 Schritten:

  1. Schritt: Was ist passiert?
  2. Schritt: Spiegeln
  3. Schritt: Was wünschst du dir vom anderem?
  4. Schritt: Alles klar?

 

Man kann uns an den orangenen Westen erkennen! Bei Veranstaltungen tragen wir unsere blauen T-Shirts mit der Aufschrift: "Keep calm and be a Buddy."

 Chris 6a

Jason 6a

Amir 6b


Die Konfliktlotsen

Wir Konfliktlotsen treffen uns jeden Donnerstag zum WUV-Kurs. Dort besprechen wir die Konflikte unserer Schule. Unsere Gruppe besteht aus unserer Trainerin Frau Beuge und Schülern aus den 5. und 6. Klassen, die diesen WUV-Kurs gewählt haben.

Die Konfliktlotsen gibt es seit 2 Jahren. Sie sind drinnen und draußen zu finden. (Seit diesem Jahr sind die Konfliktlotsen das erste mal draußen im Einsatz). Wir helfen Kindern auf der Hofpause, wenn sie einen Konflikt haben. Wenn wir ihn nicht schnell lösen können, dann bringen wir sie in den Konfliktlotsenraum, wo immer 2 Konfliktlotsen Dienst haben.

Die Konfliktlotsen werden dann einige Fragen stellen und versuchen euren Streit zu schlichten. Wenn es nicht klappt, dann bekommt ihr eine Einladung mit, wo ein neuer Termin draufsteht.

 

Wir sind mit den Pausenbuddys eine große Gruppe!

 

Unsere Leitmotive:

 

  • Miteinader lernen!
  • Füreinander dasein!
  • Aufeinander achten!




Wir Buddys waren beim ALBA-Spiel

Unsere Buddygruppe bekam für die gute Arbeit ein kleines Dankeschön.

 

Alle waren sehr erfreut als unsere Direktorin sagte, dass wir Karten für das ALBA-Spiel bekamen. Wir bedankten uns für das schöne Geschenk und alle warteten sehnsüchtig auf das Spiel. Als der Tag gekommen war, gingen wir alle zum Basketballspiel.

 

Es spielte ALBA Berlin gegen Science City Jena. Alba führte zuerst mit 20 Punkten doch dann trat kurz vor dem Ende die spannende Wende ein und Jena gewann mit einem Punkt Vorsprung (73:74). Auch wenn Alba nicht gewonnen hat war es ein sehr schönes und spannendes Spiel.

 

Johanna (6b) und Emma (6a)